Pause!?

Liebe Leserinnen und Leser, leider sind mir derzeit die Ideen ausgegangen, die ich sonst immer mit Theo geteilt habe. Darüber hinaus hat Herrchen wegen der heftigen Diskussion über die mangelnde Datensicherheit seinen Facebook-Account gelöscht. Dies hatte leider zur Folge, dass einige Hundert treue Follower weggefallen sind. Von daher wissen wir noch nicht so recht, wie es mit unserem Blog weitergehen soll. Andererseits haben uns schon mehrere nette Mails angespornt, vielleicht trotzdem weiterzumachen – neue Geschichten vorausgesetzt. Mal sehe, was daraus wird. Erst einmal herzliche Grüße und ein schönes Osterfest wünschen euch Nacho und sein Leinenhalter Achim

Weiterlesen »
Nacho wartet auf Druckaufträge

STORY: Gehorsamsverweigerung Ich mache mich nicht zum Knecht!

Theo, du glaubst es nicht, aber manchmal denke ich, mein Alter hat nicht alle Latten am Zaun! Spinnt der doch plötzlich rum, dass ich mir die bisher freie Kost und Logis in seiner erbärmlichen Doppelhüttenhälfte erarbeiten könnte. Er sähe nicht länger ein, dass er seinen Gürtel immer enger schnallen müsste, nur um meinen stetig wachsenden Appetit zu stillen. Und da mein Leinenhalter ein Rüde der Tat ist, hatte ich nur wenige Minuten später meinen ersten Job. Ab sofort bin ich für die pfotuelle Abwicklung der Druckaufträge zuständig. Was das konkret bedeutet? Der Alte sitzt an seinem Notebook oder iPad und

Weiterlesen »

STORY: Nacho tanzt seinen Namen

Theo, du glaubst es nicht, aber es lässt mich oft verzweifeln, wie schlecht mich mein Rudel versteht. Da belle ich mir zum Beispiel jeden Tag die Seele aus dem Fell, wenn dieser Typ auf seinem gelben Rad ankommt, um uns den Kasten an der Haustür zuzumüllen. Und was macht mein Leinenhalter? Brüllt mich erst an, ich solle die Schnauze halten und holt dann einen Schlüssel, um den Kasten von seinem Unrat zu befreien. Doch was habe ich schon alles versucht, um mit meinem Rudel besser zu kommunizieren. Da muss ich nur an den Versuch mit der Buchstaben-Nudelsuppe denken, die mir

Weiterlesen »
Nacho

HUMOR: Kraulen bis es quietscht!

Theo, du glaubst es nicht, aber mein Leinenhalter hat auch nicht immer alle Latten am Zaun! Meint der doch beim Frühstück, dass er schon den Kaffee auf hätte, obwohl Frauchen noch gar keinen eingegossen hatte! Weil in der Zeitung stände, dass jetzt bei irgendwelchen Koalitionsgesprächen verhandelt werden sollte, „bis es quietscht“. Er meinte, dass es eher Leute gäbe, die gerne Sand ins Getriebe der Demokratie streuen, bis es knirscht. Ich als Hund verstehe ja gar nichts davon. Allerdings geht mir seit heute Morgen der Gedanke durch den Kopf, wie toll es sein müsste, wenn man mich kraulen würde, bis es

Weiterlesen »
Markierung

STORY: Mein unerfülltes Liebesleben Schmerzhafte Folgen der Kastration

Theo, du glaubst es nicht, aber ich, der ich doch als eingefleischter Junggeselle gelte, werde von einer bezaubernden Hundedame angehimmelt! Seitdem schwebe ich auf Napf 7 durch‘s Leben und ein permanentes Lächeln umspielt meine Lefzen. Aber „Wo viel Licht ist, werfen Zecken dunkle Schatten“ lautet ein altes Bellwort in meiner früheren Heimat Andalusien. Doch jetzt von Anfang an: Ich weiß nicht mehr genau, wann es begann. Lass es mal eine gute Woche, vielleicht auch acht Tage her sein, als mir auf meiner morgendlichen Gassirunde ein Duft in die Nase stieg, der mich wie ein Blitz aus heiterem Himmel traf. Der

Weiterlesen »
Dackel

STORY: Ein Hasenfuß im Pfotengemenge Ich hasse Auseinandersetzungen!

Theo, du glaubst es nicht, aber weißt du, wovor mir bei jeder Hunderunde mit meinem Leinenhalter graut? Dass wir mal in ein richtiges Pfotengemenge geraten könnten. Das ist ja – wie du weißt – überhaupt nicht mein Ding. Selbstverständlich reiße auch ich hin und wieder mal die Schnauze auf, um eine andere Fellnase zu provozieren. Doch nur über größere Entfernungen hinweg und wenn es sich dabei ganz offensichtlich um ängstliche Welpen oder um scheue Hündinnen (möglichst trächtig!) handelt. Schließlich möchte ich weder zu viel riskieren noch in der Öffentlichkeit als feiger Hund gelten! Außerdem weiß ich gar nicht, welche Schnitte

Weiterlesen »
Amazon Echo Alexa

STORY: ALEXA – Des Alten neue Flamme! Was ist, wenn Frauchen davon erfährt?

Theo, du glaubst es nicht, was ich in den letzten Tagen erlebt habe. Zuerst dachte ich, mein Leinenhalter bellt mit sich selbst, was in seinem Alter zwar selten ist, aber trotzdem vorkommen mag. Doch dann stellte sich heraus, dass er mit einer Frau spricht! Ihr Name ist Alexa und sie muss um Weihnachten herum ins Haus gekommen sein. Ich dachte, mich trifft der Schlag – schließlich ist der Alte verheiratet! Was mich fast um den Verstand brachte, war die tagelang erfolglose Suche nach Alexa. Ob hoch bis ins Dachstudio oder hinab in den Keller: Nichts verriet die Anwesenheit dieser vom

Weiterlesen »
Nacho vor Schlafzimmerschrank

STORY: Das ist aber ein dicker Hund! Folgewirkungen der Festtage

Theo, du glaubst es nicht, aber die vergangenen Feiertage waren schon echt krass! Was es da alles zu fressen gab! Meine Alten hatten mich ja schon an Heiligabend mit einem heißen Satz Schweineohren verwöhnt, aber an den folgenden Tagen ging der Napf erst so richtig ab. Jeder, der in unsere Hütte kam, meinte, mir etwas mitbringen zu müssen. Ohne, dass ich ihn bedrohte oder meine rehbraunen Augen ins Spiel bringen musste. Hundekekse, Snacks für den kleinen Hunger zwischendurch, Kauknochen zur Dentalpflege und kleine Leckerchen, die die Gelenke schmieren. Wie immer konnte ich geschmacklich keine großen Unterschiede feststellen, was aber der

Weiterlesen »
Papiertüten

STORY: Im Tüten-Rausch Heiteres Tütenerraten

Theo, du glaubst es nicht, womit man sich als Hund so befasst, wenn man den ganzen Tag auf der Decke abhängt. In meinem unmittelbaren Umfeld ist mir mittlerweile alles bestens vertraut. So weiß ich genau, welche Falten meine Decke bei Seiten- oder Bauchlage wirft und dass sie an heißen Sommertagen gut zwei Millimeter länger ist als im Winter. Ich kenne auf ihr sämtliche Flecken und könnte deren Entstehungsgeschichten in der richtigen zeitlichen Reihenfolge erzählen. Außerdem schaffe ich es mittlerweile im Liegen, bis zu 68 meiner weißen Hundehaare beliebig lang hoch in der Luft zu halten, indem ich nur mit der

Weiterlesen »
Hunde im Tierheim

STORY: Hund als Weihnachtsgeschenk Viele Tiere landen nach den Festtagen im Tierheim

Theo, du glaubst es nicht, aber zu Beginn eines jeden Jahres sind Tausende Tiere gezwungen, ihre neuen Hütten wieder zu verlassen, die sie nur wenige Tage oder Wochen zuvor als Weihnachtsgeschenk mit Schleife bezogen haben. Sie landen dann oft in großen, überfüllten Gemeinschaftsunterkünften, die die Zweibeiner Tierheime nennen. Oder – noch schlimmer – sie werden einfach irgendwo ausgesetzt und sich napflos selbst überlassen. Für uns Fellnasen ist es mit dem Selbstbestimmungsrecht sowieso nicht weit her. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich immer eine flotte Mitdreißigerin (Modell: Almased) als Leinenhalterin bevorzugen, bevor ich bei einem dickbäuchigen Herrchen lande, das sich im Sommer mit Netzunterhemd,

Weiterlesen »