STORY: Mülltrennung mit Hundesachverstand Und jeder kommt auf seine Kosten!

Theo, du glaubst es nicht, aber mich beschäftigt schon seit Wochen der Abfalleimer in unserer Küche. Was da alles hinein wandert, kannst du dir nicht vorstellen. Du würdest dir alle fünf Pfoten danach lecken, obwohl bei euch ja auch kein Schmalhans Küchenmeister ist. Ich meine jetzt nicht Gemüse- und Obstabfälle. Soweit diese für mich verträglich sind, verkauft man mir die ohnehin schon als besonders attraktive Leckerchen. Als wenn ich zu dämlich wäre, um das zu merken. Nein, ich ziele mehr auf Kartoffel-, Reis- oder Nudelreste, altes Brot und Ähnliches ab. Meine Alten versuchen zwar, diese Abfälle möglichst gering zu halten,

Weiterlesen »
Hund

RECHT: “Ihr Recht rund ums Haustier” Ein Ratgeber aus der Praxis für die Praxis

In seinem Buch “Ihr Recht rund ums Haustier” räumt Rechtsanwalt Andreas Ackenheil sofort auf der ersten Seite mit einem alten Vorurteil auf, das nicht kleinzukriegen ist: Tiere sind juristisch gesehen schon seit 1990 keine Sachen mehr, sondern Mitgeschöpfe! Was dies in rechtlicher Hinsicht für Tier und Halter bedeutet, ist ein Schwerpunkt des rund 200 Seiten umfassenden Ratgebers. Es beginnt mit der Frage, die sich wohl jeder Tierinteressierte stellt: Was ist beim Tierkauf zu beachten und wie komme ich zum Beispiel an einen Hund? Vom Züchter? Aus einem Tierheim? Über eine Anzeige? Andreas Ackenheil beschränkt sich dabei nicht auf rechtliche Feinheiten.

Weiterlesen »
Nacho an der Nordsee

STORY: Todesk(r)ampf in der Nordsee Ich geh nicht gern ins Wasser

Theo, du glaubst es nicht, aber mir graut vor unserem nächsten Urlaub. Zwar fahren wir wiederholt an die Nordsee, trotzdem könnte dieses Mal alles anders sein. Ich erinnere mich, wie ich immer den breiten, kilometerlangen Strand genossen habe. An ihm mit in den Wind gestellten Ohren entlangzurasen, im Sand nach Essensresten zu buddeln oder den Auswurf überquellender Mülleimer zu untersuchen, war so ganz nach meinem Geschmack. Das einzige, was ich als störend empfand, war das Meer. Da kommt erst eine kleine Welle nach der anderen, so dass hund schon Vertrauen fasst und mutig Richtung Wasser läuft. Doch plötzlich macht sich eine

Weiterlesen »
Hund ohne Schwanz

STORY: Mein Schwanz ist unverzichtbar! Eine Versicherung für die Rute

Theo, du glaubst es nicht, aber ich mache mir große Sorgen um meine Rute! Warum? Weil ich vor wenigen Tagen einem Hund begegnete, der keine hatte. Also so gut wie keine. Er führte lediglich einen gut zehn Zentimeter langen Stummel mit sich – der Rest muss abgebrochen oder gestohlen worden sein. Als er mit seiner kleinen Antenne auf mich zuschoss, schien er mir aggressiv und gleichzeitig sehr freundlich gesonnen. Genauer vermochte ich seine Stimmung nicht einzuschätzen, dafür gab der reichlich verkrampft wedelnde (?) Stumpf zu wenig her. Seit dieser denkwürdigen Begegnung zermartere ich mir meine zwei Synapsen, wie es zu

Weiterlesen »
Schmerzensgeld bei Hundebiss

RECHT: Hundebiss an der Kaffeetafel Schmerzensgeld für das Opfer

Ähnlich wie Weihnachten sind die Sommermonate eine Zeit der Begegnung. Man trifft sich mit Freunden, Nachbarn und Verwandten, um zu grillen, Kaffee zu trinken oder um gemütlich zusammenzusitzen. Die Stimmung ist gut. Es wird erzählt und gelacht, bis der freilaufende Hund des Hauses sich erschreckt und nach der Hand schnappt, die ihn bis dahin geduldig streichelte. Das Entsetzen ist groß, zumal es Vorfälle dieser Art bisher nie gegeben hat. Was der Auslöser für den Hundebiss war, weiß man nicht. Und danach zu forschen, ist in dem Moment, wo es geschehen ist, erst einmal müßig. Viel drängender ist die Frage, wie

Weiterlesen »
Eichhörnchen

STORY: Ein Versager auf der Jagd Bekenntnisse eines Losers

Theo, du glaubst es nicht, aber ich bin ein absoluter Versager. Eine Lusche, ein Lulli, ein Loser. Zumindest was die Jagd betrifft. Geboren wurde ich ja als andalusischer Ratonero Bodeguero, also ein auf das Fangen von Ratten und Mäusen spezialisierter Hund. Doch soll ich dir mal verraten, wie viele von diesen huschenden Nagetieren ich gefasst habe? Nicht einen. Oder wie man in meiner alten Heimat bellt: Cero. Also kündigte man mir den Job bzw. Mann verjagte mich vom Hof. Wegen meiner friedfertigen Art als Nacho Gandhi verspottet, emigrierte ich auf dem Höhepunkt meines Niedergangs nach Deutschland. Dort angekommen, versuchte ich,

Weiterlesen »