STORY: Der fingierte Einbruch (Teil 2/3)

Theo, du glaubst es nicht, aber der Plan steht. Mein Leinenhalter wird schon am nächsten Wochenende sehen, wie das ist, wenn in seine Hütte eingebrochen wird und ich keinen Laut von mir geben darf, weil er mir das Bellen verboten hat! Es handelt sich zwar nur um einen vorgetäuschten Einbruch, aber das weiß er ja nicht. Der Alte soll nur mal spüren wie das ist, wenn man als Wachhund seinen originären Aufgaben nicht nachkommen kann.

Weil ich für die Umsetzung meines Plans eure Hilfe brauche, habe ich an unserem Trafokasten eine entsprechende Markierung abgesetzt:

An meine Freunde!
Am frühen Sonntagmorgen wollen wir meinem Alten einen richtigen Einlauf verpassen. Zu diesem Zweck bitte ich, dass ihr euch gegen 4 Uhr hier am Trafokasten einfindet und unter Balus (Name geändert.) Führung zu unserer Doppelhüttenhälfte geht. Dort hinein gelangt ihr durch das Kellerfenster hinter der dicken Hortensie, das zum Nachteil der Energiebilanz Tag und Nacht offen steht. Mit Sicherheit letztmalig. 

Achtung: Kläff-Automatik bitte rechtzeitig auf Standby schalten!

Im Keller angekommen, folgt ihr der Treppe nach oben und schon steht ihr im Erdgeschoss, in dem sich auf zwei Uhr das so genannte Wohnzimmer befindet. Dort gilt es, schnell und möglichst leise einige Schubläden aus den Schränken herauszuziehen und deren Inhalt auf dem Fußboden weitläufig zu verteilen. Bevor ihr damit beginnt, solltet ihr euch zur Vorsicht unkenntlich machen. Dazu findet ihr an der Wohnzimmertür Einzelsocken vom Alten, die ihr als Strumpfmasken überstreifen könnt.

Wichtig: Nicht zuletzt aus Hygienegründen bitte ich, von kleinen und großen Geschäften in der Hütte abzusehen!!!

Zur Belohnung lege ich jede Menge Leckerchen aus, an denen ihr euch während des gesamten Happenings gütlich tun könnt. Ist euer Job erledigt, verlasst ihr die Hütte möglichst geräuschlos auf dem selben Weg, auf dem ihr ins Innere gelangt seid. Die getragenen Strumpfmasken bitte am Ausgang auf einen Stapel legen! 

PS: Weil die Aktion nicht ganz ungefährlich ist, sind Welpen und Weibchen von der Teilnahme ausgeschlossen. Ich bitte für diese Vorsichtsmaßnahme um Verständnis.

Mit bestem Dank! Nacho

Diese Markierung teilen:
Zwitter | DogsFace | Doggle+ | CC CastratenClub

Tja, Theo, und wenn meine Alten am nächsten Morgen den “Einbruch” entdecken, werde ich entspannt auf der Hundedecke liegen, sie mitleidig anschauen und zum Ausdruck meines größten Bedauerns lediglich mit den Schultern zucken. Das Bellen wurde mir ja untersagt…

(Fortsetzung folgt.)


Hat dir der Artikel gefallen, freue ich mich, wenn du ihn teilst: