STORY: Todesk(r)ampf in der Nordsee Ich geh nicht gern ins Wasser

Nacho
Ich mache mir Sorgen um den kommenden Urlaub

Theo, du glaubst es nicht, aber mir graut vor unserem nächsten Urlaub. Zwar fahren wir wiederholt an die Nordsee, trotzdem könnte dieses Mal alles anders sein. Ich erinnere mich, wie ich immer den breiten, kilometerlangen Strand genossen habe. An ihm mit in den Wind gestellten Ohren entlangzurasen, im Sand nach Essensresten zu buddeln oder den Auswurf überquellender Mülleimer zu untersuchen, war so ganz nach meinem Geschmack.

Nacho an der Nordsee
Das bisschen Brandung ist mir schon unheimlich

Das einzige, was ich als störend empfand, war das Meer. Da kommt erst eine kleine Welle nach der anderen, so dass hund schon Vertrauen fasst und mutig Richtung Wasser läuft. Doch plötzlich macht sich eine Monsterwelle auf den Weg. Sie lässt dich panikartig das rettende Ufer suchen und kurz bevor du es erreichst, erwischt sie dich voll von hinten. Als wäre es nicht schon genug, dass ich klatschnass dem Wasser entsteige, muss ich anschließend auch noch das schallende Hohngelächter des Alten über mich ergehen lassen.

Gartenteich
Mit der Brandung komme ich so gerade noch klar

Jetzt willst du aber sicher wissen, warum mir vor dem nächsten Strandurlaub graut?! Weil ich heute Morgen auf dem Wohnzimmertisch die aufgeschlagene Seite einer Tageszeitung liegen sah. Erst dachte ich mir gar nichts dabei, bis eine fette Überschrift meinen empfindlichsten Nerv traf: “Hunde paddeln durch Freibäder”. Bevor der Alte zurückkam, überflog ich fix die Zeilen. Ich blieb an dem Absatz hängen, der zwar ausführte, dass Schwimmen Hunden gut tut, aber dann hieß es weiter: “Sehr oft überschätzen Hunde und ihre Besitzer die Kräfte.”

Theo, für einen Moment setzte mein kleines Hundeherz aus. Wollen die Alten mir etwa das Schwimmen beibringen? Nicht, dass ich Angst davor hätte, aber ich bin jetzt schon gut sechs Jahre ohne diese maßlos überschätzte Fähigkeit gut über die Runden gekommen. Was ist denn, wenn der Alte meine Kräfte falsch einschätzt? Oder wenn mich in der Nordsee ein Krampf ereilt? Schließlich habe ich fünf Läufe, die sich nicht nur ineinander verheddern, sondern im schlimmsten Fall total verkrampfen können!

Nacho
Zeitung? Welche Zeitung?

Der letzte Satz des Artikels aber ließ mich fast in Schockstarre verfallen: “Auch Hunde können ertrinken, insbesondere die untrainierten.” Das schlug dem Fass doch die Krone ins Gesicht! Das muss hund sich mal auf den Lefzen zergehen lassen. Wollen die Alten tatsächlich mein Leben aufs Spiel setzen? Ich bin doch unsportlich wie ein Kaffeekränzchen im Altenheim! In meiner aufsteigenden Verzweiflung blieb mir keine andere Wahl: Ich riss die Seite vom Tisch, zerfetzte sie mit Maul und Pfoten und wedelte die Papierschnitzel mit meinem Schwanz in feinster Swiffer-Manier unter die Couch. Das Thema sollte damit ad sofa gelegt sein.


Hat dir der Artikel gefallen, freue ich mich, wenn du ihn teilst: