Eichhörnchen

STORY: Eichhörnchen hinter Glas Die Puschelratten werden immer dreister

Theo, du glaubst es nicht, aber die Eichhörnchen in unserem Garten werden von Tag zu Tag frecher. Machen mit ihren von den Bäumen geklauten Nüssen einen auf dicke Hose und blasen vor lauter Wichtigtuerei die Backen auf, als seien sie die wahren Herrscher meines mir anvertrauten Territoriums. Manchmal habe ich sogar das Gefühl, sie zeigten mir am liebsten ihre Mittelzehen, hätten sie nicht alle Pfoten voll damit zu tun, das dreist entwendete Diebesgut im Garten zu verbuddeln. Du fragst dich jetzt sicher, warum ich diesem wilden und gesetzlosem Treiben nicht längst ein Ende gesetzt habe? Warum ich nicht einfach mal mit harter

Weiterlesen »
Eichhörnchen

STORY: Ein Versager auf der Jagd Bekenntnisse eines Losers

Theo, du glaubst es nicht, aber ich bin ein absoluter Versager. Eine Lusche, ein Lulli, ein Loser. Zumindest was die Jagd betrifft. Geboren wurde ich ja als andalusischer Ratonero Bodeguero, also ein auf das Fangen von Ratten und Mäusen spezialisierter Hund. Doch soll ich dir mal verraten, wie viele von diesen huschenden Nagetieren ich gefasst habe? Nicht einen. Oder wie man in meiner alten Heimat bellt: Cero. Also kündigte man mir den Job bzw. Mann verjagte mich vom Hof. Wegen meiner friedfertigen Art als Nacho Gandhi verspottet, emigrierte ich auf dem Höhepunkt meines Niedergangs nach Deutschland. Dort angekommen, versuchte ich,

Weiterlesen »
Haselmaus

STORY: Ich, Nacho, das Tier des Jahres 2018!

Theo, du glaubst es nicht, aber die Haselmaus ist das Wildtier des Jahres 2017! Für uns Jäger ist das endlich mal eine gute Nachricht. Ist doch davon auszugehen, dass die kleinen, scheuen Gesellen mit ihren braunen Knopfaugen unter besonderen Schutz gestellt werden und sie sich infolgedessen so vermehren, dass sie bald überall auf der Speisekarte stehen. Ich persönlich halte zwar Eichhörnchen für wesentlich schmackhafter, aber zum einen ist es sehr schwer, die flinken Baumfüchse zu erwischen. Zum anderen eignen sich die nur pfotengroßen Haselmäuse besser für den kleinen Hunger zwischendurch.

Weiterlesen »
Nacho

STORY: Der Hundeführerschein

Theo, du glaubst es nicht, aber es scheint tatsächlich Führerscheine für Hunde zu geben! Du weißt doch, wie gerne ich Auto fahre. Ein großer Nachteil war jedoch immer schon meine Fremdbestimmtheit. Diese hat oft zur Folge, dass ich mich nach kurzer Fahrt nicht wie erhofft in den weitläufigen Rheinauen oder in den fruchtbaren Ebenen Andalusiens, sondern auf dem riesigen Parkplatz unseres Discounters wiederfinde. Dort darf ich dann im Auto warten, bis der Alte den Einkauf erledigt hat und ich mir den Platz hinter der Heckklappe mit Toilettenpapier, H-Milch und umherrutschenden Wasserkisten teilen muss. Mit einem Führerschein wäre ich in dieser

Weiterlesen »

STORY: Mein Alter ist eine linke Zecke

Theo, du glaubst es nicht, aber mein Alter scheint manchmal eine ganz linke Zecke zu sein. So zum Beispiel heute morgen auf unserer Gassirunde, die uns meist durch das Sumpfgebiet führt, das hinter unserem Haus beginnt. Unser Spazierweg verläuft dabei ein langes Stück parallel zu einem kleinen Bach, der im Schnitt so 50 bis 70 Zentimeter breit ist. Vielleicht ist es auch nur ein Meter – du weißt ja, dass ich oft zu Übertreibungen neige. Auf jeden Fall ist er schmal genug, um ihn mit einem Satz zu überqueren, ohne sich die Pfoten nass zu machen.

Weiterlesen »

STORY: Vegetarische Einkaufsliste? Nachos Gegenentwurf!

Theo, du glaubst es nicht, aber wenn mein Alter die Kühlschranktür öffnet, packt mich das kalte Grausen. Du musst wissen, dass ich bei meinem Umzug von Andalusien ins gelobte Land das Pech hatte, in einer vegetarischen Familie zu landen. So Müsli-Apfel-Naturjoghurt-Fans. Jetzt kannst du dir sicher vorstellen, wie der Inhalt des Kühlschranks aussieht! Selbst gekochte Marmelade, Milchprodukte in allen Variationen, Bio-Gemüse, Pflanzenmargarine, Eier von frei flatternden Hühnern, eine Tube Düsseldorfer Löwensenf, ein angebrochenes Glas saure Gurken – und natürlich dieses widerliche Tofu-Gedöns als Fleischersatz.

Weiterlesen »
Nacho

STORY: Gassigehen? Jetzt reicht es!

Theo, du glaubst es nicht, aber manchmal habe ich vom Gassigehen echt die Schnauze voll. Ich meine morgens ist das völlig OK. Da will man ja in die Gänge kommen, hat so seine kleinen und großen Geschäfte zu erledigen und vor allen Dingen müssen neue Nachrichten abgesetzt werden, damit Freund und Feind wissen, was heute so abgeht. Die Mittagsrunde geht auch noch klar. Dann sind die ersten Antworten eingegangen und für neue Markierungen bzw. Rückfragen habe ich immer was im Tank. Zur Not fülle ich an einer Pfütze oder einem Bach nach.

Weiterlesen »