Nacho

HUMOR: Kraulen bis es quietscht!

Theo, du glaubst es nicht, aber mein Leinenhalter hat auch nicht immer alle Latten am Zaun! Meint der doch beim Frühstück, dass er schon den Kaffee auf hätte, obwohl Frauchen noch gar keinen eingegossen hatte! Weil in der Zeitung stände, dass jetzt bei irgendwelchen Koalitionsgesprächen verhandelt werden sollte, „bis es quietscht“. Er meinte, dass es eher Leute gäbe, die gerne Sand ins Getriebe der Demokratie streuen, bis es knirscht. Ich als Hund verstehe ja gar nichts davon. Allerdings geht mir seit heute Morgen der Gedanke durch den Kopf, wie toll es sein müsste, wenn man mich kraulen würde, bis es

Weiterlesen »
Haselmaus

STORY: Ich, Nacho, das Tier des Jahres 2018!

Theo, du glaubst es nicht, aber die Haselmaus ist das Wildtier des Jahres 2017! Für uns Jäger ist das endlich mal eine gute Nachricht. Ist doch davon auszugehen, dass die kleinen, scheuen Gesellen mit ihren braunen Knopfaugen unter besonderen Schutz gestellt werden und sie sich infolgedessen so vermehren, dass sie bald überall auf der Speisekarte stehen. Ich persönlich halte zwar Eichhörnchen für wesentlich schmackhafter, aber zum einen ist es sehr schwer, die flinken Baumfüchse zu erwischen. Zum anderen eignen sich die nur pfotengroßen Haselmäuse besser für den kleinen Hunger zwischendurch.

Weiterlesen »
Nacho

STORY: Maulraub, der Papst und kurze Lichtblicke

Theo, du glaubst es nicht, aber wenn du so wie ich dreiviertel des Tages auf der Hundedecke abhängst, gerätst du hin und wieder ins Grübeln. So zermartere ich mir schon seit Wochen mein Hirn, wieso der letzte Beutel mit Hundefutter weniger lange gehalten hat, als die Beutel davor. Drei Kilogramm sind schließlich drei Kilogramm und der knauserige Alte wiegt jeden Morgen mit der digitalen Küchenwaage exakt 115 Gramm als Tagesration ab.

Weiterlesen »

STORY: Der Hund lebt nicht von Luft und Liebe

Theo, du glaubst es nicht, aber in einer kürzlich veröffentlichten Studie wollen amerikanische Wissenschaftler festgestellt haben, dass bei den meisten Hunden ein menschliches Lob mehr zieht als ein fettes Leckerchen! Woher ich das weiß? Unser Rudelführer, der sowieso schon ein Näschen für Rabatte und Sonderangebote hat, stieß bei seiner täglichen Morgenlektüre auf diesen die Wahrheit verbiegenden Artikel.

Weiterlesen »
Nacho

STORY: Neulich beim Italiener

Theo, du glaubst es nicht, aber bei uns herrscht heute derart dicke Luft, dass ich mich kaum traue, mein verschwitztes Sommerfell zum Napf zu schleppen. Der Alte ist immer noch so was von sauer. Und das nur, weil ich den italienischen Kellner aufs Kreuz gelegt habe. Dabei war das gar nicht meine Absicht, sondern lediglich eine Verkettung unglücklicher – vielleicht auch frustrationsbedingter – Umstände, die ich in keiner Weise zu verantworten habe. Aber lass mich die unselige Geschichte von Anfang an erzählen.

Weiterlesen »

STORY: Schluss mit dem Gebell!

Theo, du glaubst es nicht, aber dieses ständige Gebell der Menschen geht mir manchmal tierisch auf den Senkel. Du verstehst ja sowieso nicht, was sie wollen. Bei uns fängt das schon in aller Herrgottsfrühe an. Ich liege noch wie hingegossen auf meiner Hundedecke, träume von den in den Sand gesetzten 12.500.000 Rinderknochen und plötzlich stehen die Alten vor mir und bellen mich an. Ich schaue sie zwar jedesmal gelangweilt mit einem “Häh? Is was?” auf den Lefzen an, aber solche Winks mit dem Holzpfosten verstehen sie einfach nicht.

Weiterlesen »

STORY: Katzenjammer (Teil 3/3)

“WAHRTET NUHR AP – EINES TAHGES KRIGEN WIR EUCH ALLE!!” Theo, du glaubst es nicht, aber es hat sich alles aufgeklärt. Wir wissen, wer hinter dieser infamen Drohung steckte! Die gestern Nachmittag ad hoc beschlossene Ausgangssperre für allein lebende Hündinnen und Welpen unter sechs Monaten konnte noch in den frühen Abendstunden aufgehoben werden. Auch die beiden Dobermänner Hans und Karl, die den Trafokasten wegen möglicher neuer Droh-Markierungen rund um die Uhr im Blick hielten, wurden abgezogen. Kurz: Unsere kleine Hundewelt ist wieder rund und geht ihren gewohnten Gang – Schlafen, abhängen, fressen, Gassirunde, schlafen, abhängen…

Weiterlesen »
Nacho

STORY: Achtsamkeitstraining

Theo, du glaubst es nicht, aber ich habe überhaupt kein Sättigungsgefühl mehr. Immer öfter ertappe ich mich dabei, dass ich so viel in mich reinstopfe, bis nichts mehr geht. Erst dann habe ich für wenige Minuten ein Gefühl der Zufriedenheit, bevor mich erneut der Hunger überhundet. Dazu kommt, dass ich mich antriebslos fühle, am liebsten stundenlang auf meiner verwanzten Decke liege und den lieben Gott einen guten Hund sein lasse. Mein Alter meint zwar, das alles sei normal für eine Fellnase, die in ihrem kleinen Spatzenhirn nichts anderes als drei Synapsen für fressen, schlafen und Blödsinn bloggen hat. Aber irgendwie

Weiterlesen »
Napf

STORY: Ich und Haushalt? Häh?

Theo, du glaubst es nicht, aber der Alte meint doch allen Ernstes, ich müsste mehr zur Haushaltsführung beitragen. Es ginge nicht an, dass er und Frauchen tagsüber arbeiten müssen, um mich am Fressen zu halten, während ich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang Siesta mache und die Krümel auf der Hundedecke zähle. Ich dachte erst, ich höre nicht richtig! Da sein Wortschwall aber wieder mal kein Ende nehmen wollte, habe ich mich hochgerappelt, mich aufrecht hingesetzt und – um allerhöchste Aufmerksamkeit zu zeigen – die Ohren gespitzt; ganz nach dem Motto “Links rein, rechts raus”. Weißt du, Theo, das alles kann ich

Weiterlesen »
Napf

STORY: Vom Fressen die Schnauze voll

Theo, du glaubst es nicht, aber es gibt Tage, da kommt mir das Fressen an den Ohren wieder raus! Morgens kriege ich mein erstes Leckerchen, wenn ich vom Wohnzimmer aus die Diele durchquere und zur Haustüre gehe. (Eigentlich nehme ich lieber den Weg aus der Küche, weil ich dann nicht an der offenen Treppe vorbei muss.) Beim anschließenden Gassigehen gibt es Snacks, wenn ich auf Zuruf komme, an der Straße stehen bleibe oder mein großes Geschäft am Wegesrand verrichte.

Weiterlesen »