Markierung

STORY: Mein unerfülltes Liebesleben Schmerzhafte Folgen der Kastration

Theo, du glaubst es nicht, aber ich, der ich doch als eingefleischter Junggeselle gelte, werde von einer bezaubernden Hundedame angehimmelt! Seitdem schwebe ich auf Napf 7 durch‘s Leben und ein permanentes Lächeln umspielt meine Lefzen. Aber „Wo viel Licht ist, werfen Zecken dunkle Schatten“ lautet ein altes Bellwort in meiner früheren Heimat Andalusien. Doch jetzt von Anfang an: Ich weiß nicht mehr genau, wann es begann. Lass es mal eine gute Woche, vielleicht auch acht Tage her sein, als mir auf meiner morgendlichen Gassirunde ein Duft in die Nase stieg, der mich wie ein Blitz aus heiterem Himmel traf. Der

Weiterlesen »
Dackel

STORY: Ein Hasenfuß im Pfotengemenge Ich hasse Auseinandersetzungen!

Theo, du glaubst es nicht, aber weißt du, wovor mir bei jeder Hunderunde mit meinem Leinenhalter graut? Dass wir mal in ein richtiges Pfotengemenge geraten könnten. Das ist ja – wie du weißt – überhaupt nicht mein Ding. Selbstverständlich reiße auch ich hin und wieder mal die Schnauze auf, um eine andere Fellnase zu provozieren. Doch nur über größere Entfernungen hinweg und wenn es sich dabei ganz offensichtlich um ängstliche Welpen oder um scheue Hündinnen (möglichst trächtig!) handelt. Schließlich möchte ich weder zu viel riskieren noch in der Öffentlichkeit als feiger Hund gelten! Außerdem weiß ich gar nicht, welche Schnitte

Weiterlesen »
Amazon Echo Alexa

STORY: ALEXA – Des Alten neue Flamme! Was ist, wenn Frauchen davon erfährt?

Theo, du glaubst es nicht, was ich in den letzten Tagen erlebt habe. Zuerst dachte ich, mein Leinenhalter bellt mit sich selbst, was in seinem Alter zwar selten ist, aber trotzdem vorkommen mag. Doch dann stellte sich heraus, dass er mit einer Frau spricht! Ihr Name ist Alexa und sie muss um Weihnachten herum ins Haus gekommen sein. Ich dachte, mich trifft der Schlag – schließlich ist der Alte verheiratet! Was mich fast um den Verstand brachte, war die tagelang erfolglose Suche nach Alexa. Ob hoch bis ins Dachstudio oder hinab in den Keller: Nichts verriet die Anwesenheit dieser vom

Weiterlesen »
Papiertüten

STORY: Im Tüten-Rausch Heiteres Tütenerraten

Theo, du glaubst es nicht, womit man sich als Hund so befasst, wenn man den ganzen Tag auf der Decke abhängt. In meinem unmittelbaren Umfeld ist mir mittlerweile alles bestens vertraut. So weiß ich genau, welche Falten meine Decke bei Seiten- oder Bauchlage wirft und dass sie an heißen Sommertagen gut zwei Millimeter länger ist als im Winter. Ich kenne auf ihr sämtliche Flecken und könnte deren Entstehungsgeschichten in der richtigen zeitlichen Reihenfolge erzählen. Außerdem schaffe ich es mittlerweile im Liegen, bis zu 68 meiner weißen Hundehaare beliebig lang hoch in der Luft zu halten, indem ich nur mit der

Weiterlesen »
Nachos Fell

STORY: Vokuhila – It’s my Way! Der Alte ist ein Miesmacher

Theo, du glaubst es nicht, aber in letzter Zeit zickt mein Leinenhalter nur noch rum. Wenn mir das jemand in meiner früheren Heimat Andalusien gebellt hätte – ich hätte mich niemals auf ihn eingelassen. Das Ärgerliche ist auch, dass du solche Veränderungen anfangs gar nicht merkst. Das sind ja schleichende Prozesse. Und wenn du es merkst, ist es schon zu spät. Da ist dann ein großes Stück konsequente Erziehungsarbeit zu leisten, bis so ein Zweibeiner wieder spurt. Was der Alte an mir auszusetzen hat? Es fängt bei der morgendlichen Gassirunde an. So meinte er letzt, dass er mit einer Wanderdüne

Weiterlesen »
Nacho

STORY: Mein Schließmuskel gehört mir! Ich mache wann ICH will

Theo, du glaubst es nicht, aber die morgendlichen Gassirunden mit meinem Leinenhalter werden mir immer unheimlicher. Die ersten paar Hundert Meter ist noch alles supi. Ich laufe – oft ein Lied auf den Lefzen – fröhlich voraus, während der Alte mit halb geschlossenen Augen müde hinter mir herstolpert. Nach etwa zehn Minuten aber beginnt er mich mit einem Blick zu fixieren, der sich mir förmlich ins Gesäß brennt. Drehe ich mich zu ihm um, starren mich zwei in der herbstlichen Dunkelheit glühende Augen an, untermalt von einem gehechelten “Jetzt mach schon!”. Was er mit diesem kryptisch dahin gebellten Befehl meint, ist

Weiterlesen »
Abfallkorb

STORY: Der Alte macht mich wahnsinnig! Ein Leinenführer ohne Spürsinn

Theo, du glaubst es nicht, aber ich schätze mich glücklich, dass ich so einen untrüglichen Spürsinn besitze, wenn es gilt, sich auf bekanntem und unbekanntem Terrain zu bewegen. Im Gegensatz zu meinem Leinenhalter weiß ich immer, wo es lang geht. Nimm nur mal die gestrige Abendrunde. Wir verließen gegen 21 Uhr das Haus und Herrchen wollte nach rechts abdrehen. Ehrlich, Theo, da fass ich mir als Hund mit der Pfote an den Kopf! Wusste der Alte etwa nicht mehr, dass wir am Mittag von links kommend auf die aufgeplatzte Tüte mit Kartoffelchips gestoßen waren? Nach kurzem Leinenziehen gab ich schließlich

Weiterlesen »
Hund

STORY: Mach doch wie ‘ne Hündin!

Theo, du glaubst es nicht, aber als ich auf unserer letzten Gassirunde einen meiner Hinterläufe hob, um Wasser zu lassen, meinte mein Leinenhalter doch tatsächlich, warum ich mich nicht wie eine Hündin hinhocken und einfach laufen lassen könnte. Wenn er schon sähe, wie ich beim Markieren auf meinen drei staksigen Beinen hin und her schwanke, wäre für ihn klar, warum bereits das leiseste Geräusch oder die geringste Ablenkung meine hochgradig instabile Konstruktion zum Einsturz brächte.

Weiterlesen »

STORY: Der Höllentrip nach Granada

Theo, du glaubst es nicht, aber ich habe solch einen Bammel vor dem nächsten Rudelurlaub. Normalerweise bin ich ja mit allen Güllen gewaschen, aber wenn ich daran denke, was mich dieses Mal erwartet, geht mir mein kleiner smarter Hintern auf Grundeis. Warum die ganze Aufregung? Weil ich hörte, wie der Alte zu Frauchen sagte “Wir wechseln uns beim Fahren ab!” Dieser Satz fiel, während ich gestern Nachmittag nichtsahnend auf meiner Decke döste und ließ mir das Herz ins tiefste Unterfell rutschen.

Weiterlesen »
Tipp

TIPP: Pfotenpflege im Winter

Während sich mein Alter – wie er bellt – jeden Tag den Hintern aufreißt, kann mir das normalerweise nur im Winter passieren. Und Gott sei Dank nur an den Pfoten. Wieso? Weil das Streusalz, das im Winter in vielen Städten großzügig zum Einsatz kommt, die Pfoten angreift. Weisen diese Verletzungen auf, kann das Salz nicht nur kleine Risse verursachen, sondern auch tierisch brennen. Damit dies vermieden wird, empfehle ich, Herrchen bzw. Frauchen nicht von der Leine zu lassen, sondern diese – wo es nur geht – über ungestreute Befestigungen wie Feld- und Waldwege zu ziehen. Sind die Pfoten nach einer Gassirunde arg versalzen, hilft es, sie kurz mit

Weiterlesen »