Haselmaus

STORY: Ich, Nacho, das Tier des Jahres 2018!

Theo, du glaubst es nicht, aber die Haselmaus ist das Wildtier des Jahres 2017! Für uns Jäger ist das endlich mal eine gute Nachricht. Ist doch davon auszugehen, dass die kleinen, scheuen Gesellen mit ihren braunen Knopfaugen unter besonderen Schutz gestellt werden und sie sich infolgedessen so vermehren, dass sie bald überall auf der Speisekarte stehen. Ich persönlich halte zwar Eichhörnchen für wesentlich schmackhafter, aber zum einen ist es sehr schwer, die flinken Baumfüchse zu erwischen. Zum anderen eignen sich die nur pfotengroßen Haselmäuse besser für den kleinen Hunger zwischendurch.

Weiterlesen »
Passwort

STORY: Das absolut sichere Passwort

Theo, du glaubst es nicht, aber was denkst du, welches das meistbenutzte Passwort ist? Mach erstmal “Sitz!” oder “Platz!”, bevor du mir vor Schreck aus dem Sommerfell kippst, wenn du es erfährst. Das in Deutschland meistbenutzte Passwort lautet “hallo”. Kein Witz! Hat das Hasso-Plattner-Institut (HPI) Ende letzten Jahres festgestellt. Immerhin eine Spur einfallsreicher, als das weltweit meistbenutzte “123456”.

Weiterlesen »

STORY: Nacho tanzt seinen Namen

Theo, du glaubst es nicht, aber es lässt mich oft verzweifeln, wie schlecht mich mein Rudel versteht. Da belle ich mir zum Beispiel jeden Tag die Seele aus dem Fell, wenn dieser Typ auf seinem gelben Rad ankommt, um uns den Kasten an der Haustür zuzumüllen. Und was macht mein Leinenhalter? Brüllt mich erst an, ich solle die Schnauze halten und holt dann einen Schlüssel, um den Kasten von seinem Unrat zu befreien.

Weiterlesen »
Nacho

STORY: Maulraub, der Papst und kurze Lichtblicke

Theo, du glaubst es nicht, aber wenn du so wie ich dreiviertel des Tages auf der Hundedecke abhängst, gerätst du hin und wieder ins Grübeln. So zermartere ich mir schon seit Wochen mein Hirn, wieso der letzte Beutel mit Hundefutter weniger lange gehalten hat, als die Beutel davor. Drei Kilogramm sind schließlich drei Kilogramm und der knauserige Alte wiegt jeden Morgen mit der digitalen Küchenwaage exakt 115 Gramm als Tagesration ab.

Weiterlesen »
Schulkinder

STORY: Mit der U-Bahn zur Schule

Theo, du glaubst es nicht, aber so sehr wie ich mich auf meinen 6. Geburtstag am 1. Dezember gefreut habe, so sehr lastet schon heute der damit verbundene neue Lebensabschnitt auf mir, der mit meiner Einschulung im kommenden Jahr beginnt. Wie ich erfahren habe, nennt man diese Phase auch den “Ernst des Lebens” – als ob ich meine bisherige Zeit in einem Freizeitpark verbracht hätte. Das einzige Highlight, das mich in diesem Zusammenhang erwartet, ist die Schultüte, die der Leinenhalter bis über die Oberkante mit erlesenen Leckerchen füllen wird. In der Beziehung lässt sich der Alte nicht lumpen. Schon wegen

Weiterlesen »
Nacho

STORY: In der Ruhe liegt die Kraft

Theo, du glaubst es nicht, aber ich habe so oft Ärger mit meinem Leinenhalter, obwohl ich gar nichts gemacht habe. Überhaupt nichts. Doch genau damit hat der Alte ein Problem. Nach seinen Worten reißt er sich den Hintern auf, um mich am Fressen zu halten, während ich den ganzen Tag auf dem faulen Sommer- bzw. Winterfell läge und den lieben Gott einen guten Hund sein ließe. Dabei ist dem gar nicht so. Absolut nicht. Auch ich reiße mir das Gesäß auf, aber mehr gedanklich. Und auch für mich hat jeder Tag seine eigene Plage (Matthäus 6.34).

Weiterlesen »
Smartphone mit App

STORY: Big Herrchen is watching you!

Theo, du glaubst es nicht, aber weißt du, was ich am meisten genieße? Die Ruhe am Vormittag, wenn alle anderen Rudelmitglieder die Hütte verlassen haben, um ihren Geschäften nachzugehen. Dann kann ich tun und lassen was ich will: Stundenlang auf meiner Decke herumlümmeln, die Wand anstarren, so lange ich mag oder mich im Schnappen nach Fliegen und Mücken üben. Ich muss nicht züchtig die Hinterläufe übereinanderschlagen (eine fast schon penetrant vorgetragene Bitte unserer weiblichen Rudelmitglieder), sondern kann breitbeinig liegen und mich intensiv der Intimpflege widmen. Doch diese wunderschönen Stunden des täglichen Müßiggangs sind möglicherweise gezählt, nachdem der Alte zufällig auf PetChatz gestoßen

Weiterlesen »

STORY: Rückzug ist die beste Verteidigung

Theo, du glaubst es nicht, aber die Verteidigung von Haus und Hof ist mir eine Herzensangelegenheit. Denn zur Verteidigung bin ich verpflichtet, seitdem der Alte vor wenigen Tagen am Hauseingang das Schild “Hier wache ICH” angebracht hat. Zuerst hielt ich das ganze für einen Scherz; weiß er doch, dass in mir das Herz eines Hasen schlägt – eines sehr kleinen Hasen. Doch wie sagte er: “Nacho, man bzw. hund wächst mit seinen Aufgaben!”.

Weiterlesen »

STORY: Die Erdnussallergie

Theo, du glaubst es nicht, aber das Zusammenleben von Hund und Mensch ist von vielen Missverständnissen geprägt. So unterstellt man mir, dass ich immer nur ans Fressen denke. Selbstverständlich knacke ich gerne mal ein getrocknetes Schweineohr und ich spucke auch nicht in einen gefüllten Napf. Doch mir deshalb das Etikett vom Fass ohne Boden anzuheften, verdreht die Tatsachen. Was mir besonders bitter aufstößt, ist, wenn in diesem Zusammenhang gleich noch rührende Fürsorge mit nervigem Betteln verwechselt wird.

Weiterlesen »